Öffnungszeiten:
Mo-Fr     08:00-12:00 Uhr
und von  13:00-18:00 Uhr
Sa          09:00-13:00 Uhr
Öffnungszeiten:
Mo-Fr     08:00-12:00 Uhr
und von  13:00-18:00 Uhr
Sa          09:00-13:00 Uhr
Kfz-Werkstatt und Reifensservice Remagen-Oberwinter bei Bonn

   MINI Trophy 2016

zurück zur Übersicht

Yvonne Simons erste "Gehversuche"

Yvonne auf dem Weg in den Tourenwagensport

Für die 18jährige Schülerin Yvonne Simon vom Mercator Gymnasium Duisburg stand im belgischen Zolder der Testtag im Toyota Yaris Cup auf dem Programm, der im Rahmen der BERU Top 10 seine Rennen absolviert. Die Pilotin des AMC Duisburg absolvierte vorher einen Fahrersicherheitslehrgang beim ADAC und fuhr zwei Automobilslaloms in Kamp-Lintfort und Bochum bevor es auf die Rundstrecke ging.

Die Pilotin des AMC Duisburg absolvierte vorher einen Fahrersicherheitslehrgang beim ADAC und fuhr zwei Automobilslaloms in Kamp-Lintfort und Bochum bevor es auf die Rundstrecke ging.

Die Pilotin des AMC Duisburg absolvierte vorher einen Fahrersicherheitslehrgang beim ADAC und fuhr zwei Automobilslaloms in Kamp-Lintfort und Bochum bevor es auf die Rundstrecke ging.

Bei ihren ersten Runden auf dem ehemaligen Formel 1 Kurs von Belgien ging es nicht nur um Fahrzeugbeherrschung und sammeln von Streckenkenntnissen, sondern auch darum gleich die Erfahrung im Wettbewerb mit anderen Teilnehmern, die ebenfalls ihre Test absolvierten zu machen. So waren 600 PS starke BMW GTR, Porsche Carreras, Jaguar und Formel-Fahrzeuge mit auf der Strecke. Zum Einsatz kam der Toyota Yaris von Steve Kirsch, dem Instruktor auf dem Sachsenring, der mit diesem Auto bereits mehrfach Vizemeister wurde. Wie bei den Rennen wurde das Auto auch in Zolder vom Team Frensch Power Motorsport vorbereitet und eingesetzt.  Zunächst standen für die Schülerin vier Runden als Copilotin auf dem Programm bevor es ernst wurde und sie selbst ins Lenkrad griff.  Der erste Turn war auf 45 Minuten angesetzt und mit jeder Runde kam sie besser zurecht und wurde schneller. Nach einer kurzen Pause und Stärkung ging es dann nochmals auf die Strecke. Nach der 55-minütigen Sitzung entstieg sie dem rot-gelben Flitzer recht geschafft, war mit dem Resultat des Testtages zufrieden: „Es war mein erster Einsatz mit einem Rennauto auf der Rundstrecke. Ich habe mir die Strecke, vor allem die Schikanen genau angeschaut und mich an die Anweisungen von Florian Frensch gehalten“ so Yvonne Simon. „Mit jeder Runde kam ich mit dem Auto besser zurecht und wurde schneller.

Mit dem Test war auch das Team Frensch Power Motorsport zufrieden und je nach Witterungsbedingungen wird zu Beginn des Jahres ein weiterer Test auf dem Sachsenring angesetzt. Für die junge Duisburgerin geht es bis dahin darum, entsprechende Sponsoren und Partner zu finden, damit sie dann im Mai 2006 beim ersten Rennen in Oschersleben mit ins Geschehen des Toyota Yaris Cup eingreifen kann.



Mit dem Test war auch das Team Frensch Power Motorsport zufrieden und je nach Witterungsbedingungen wird zu Beginn des Jahres ein weiterer Test auf dem Sachsenring angesetzt. Für die junge Duisburgerin geht es bis dahin darum, entsprechende Sponsoren und Partner zu finden, damit sie dann im Mai 2006 beim ersten Rennen in Oschersleben mit ins Geschehen des Toyota Yaris Cup eingreifen kann.


Mit dem Test war auch das Team Frensch Power Motorsport zufrieden und je nach Witterungsbedingungen wird zu Beginn des Jahres ein weiterer Test auf dem Sachsenring angesetzt. Für die junge Duisburgerin geht es bis dahin darum, entsprechende Sponsoren und Partner zu finden, damit sie dann im Mai 2006 beim ersten Rennen in Oschersleben mit ins Geschehen des Toyota Yaris Cup eingreifen kann.

„Nur Schnelligkeit reicht leider nicht im Motorsport“ ist die sympathische Schülerin realistisch, „ohne Sponsoren die bei der Finanzierung helfen dreht sich dort kein Rad.“

Mit dem Test war auch das Team Frensch Power Motorsport zufrieden und je nach Witterungsbedingungen wird zu Beginn des Jahres ein weiterer Test auf dem Sachsenring angesetzt. Für die junge Duisburgerin geht es bis dahin darum, entsprechende Sponsoren und Partner zu finden, damit sie dann im Mai 2006 beim ersten Rennen in Oschersleben mit ins Geschehen des Toyota Yaris Cup eingreifen kann.

Frensch-Power-Motorsport | Am Unkelstein (B9)  | 53424 Remagen-Oberwinter | Tel.: 02228-9129166 | E-Mail versenden